Bibliothek

Die Bibliothek am Goetheanum 
umfasst rund 110.000 Bücher. Öffnungszeiten: dienstags, 17 bis 19 Uhr; freitags, 11 bis 18 Uhr.

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Neben dem Studienjahr in deutsch, englisch und neu in spanischer Sprache gibt es auch dieses Jahr wieder berufsbegleitende Anthroposophie-Kurse. Neu im Kursangebot ist neben den bekannten Kursen "Grundlagen der Anthroposophie", "Anthroposophie durch Kunst" und "Meditation und innere Kultur" der Kurs "Einführung in die Grundwerke Rudolf Steiners".

| Zum Anthroposophie Studium

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Publikationen

Nach kontrovers diskutierten Themen wie Organtrans-plantation (Nr. 4/2014), Klima (Nr. 8/2014) und Gender (Nr. 11/2014) widmet sich das "Goethe-anum" zum 100. Todesjahr von Christian Morgenstern dessen Leben und Wirken (ab Nr. 12/2014). Das "Goetheanum" Nr. 15–16/2014 dokumentiert die Inhalte der Landwirtschaftlichen Tagung zum kleinsten Haustier, die Biene
| Zur Zeitschrift "Das Goetheanum"
| Zu den Zeitschriften

Buchempfehlung

Robin Schmidt und Heinz Zimmermann erläutern in ihrem Buch "Meditation. Eine Einführung in die anthroposophische Meditationspraxis" des Verlags am Goetheanum anhand von Beispielen, wie man eine Meditation aufbauen und damit eine spirituelle Entwicklung beginnen kann. Eine Besonderheit anthroposophischen Meditation ist, wie sich der Meditierende seinen Weg selbst aufbaut. Mit Meditationen und Übungsanleitungen von Rudolf Steiner.

Newsletter des Verlags am Goetheanum bestellen

Aus dem Leben am Goetheanum

19.06.2015

Sektion für Schöne Wissenschaften: Buch "Märchen und Rosenkreuzer" von Almut Bockemühl

Almut Bockemühl arbeitet in ihrem Buch "Märchen und Rosenkreuzer" Indizien zur Aussage Rudolf Steiners heraus, dass Rosenkreuzer an der Ausformung von Märchen beteiligt waren. [mehr]


10.06.2015

Goetheanum-Gelände: Platz vor Speisehaus/Jugendsektion

Am 10. Juni beschloss die Gemeindeversammlung Dornach, den Bereich zwischen Speisehaus, Jugendsektion und Bushaltestelle neu zu greifen. [mehr]


09.06.2015

Sektion für Bildende Künste: Ausstellung "Norden im Goetheanum"

Am 9. Juni eröffnete die Leiterin der Sektion für Bildende Künste Marianne Schubert im Goetheanum die Ausstellung "Norden im Goetheanum" mit 81 Werken zeitgenössischer Maler und Bildhauer aus Dänemark, Finnland und Schweden.[mehr]


09.06.2015

Verlag am Goetheanum: "Ars Herbaria" eines der schönsten Bücher

Auch 2015 hat der Verlag am Goetheanum eines der schönsten deutschen Bücher herausgegeben. Nachdem die Stiftung Buchkunst 2014 "Architektur und Umstülpung" von Paul Schatz kürte, ist es 2015 "Ars Herbaria" von Karin Mecozzi,...[mehr]


08.06.2015

Werkgruppe von Jean-Michel Othoniel am Goetheanum

Von 14. Juni bis 5. Juli wird eine Werkgruppe des auf der Art Basel vertretenen französischen Künstlers Jean-Michel Othoniel im Goetheanum zu sehen sein. Die Sockel für das Gesteinsglas Obsidian hat er dafür von der...[mehr]


22.05.2015

Sektion für Redende und Musizierende Künste: Neuherausgabe des Toneurythmiekurses (GA 278)

Im Rahmen der Rudolf-Steiner-Gesamtausgabe wurde der Band "Eurythmie als sichtbarer Gesang" (GA 278) überarbeitet und erweitert. Die Auflage ist nach zwei Monaten bereits fast vergriffen, die nächste ist in Vorbereitung.[mehr]


13.05.2015

Verlag am Goetheanum: Michael Kurtz über "Rudolf Steiner und die Musik"

Nach zehnjähriger Recherche dokumentiert Michael Kurtz erstmals umfassend das Thema "Rudolf Steiner und die Musik". Dabei erschloss er verschiedene neue Quellen.[mehr]


24.04.2015

Die Kühe sind zurück auf den Goetheanum-Wiesen

Seit etwa 3 Wochen freuen wir uns über die Rückkehr der drei Mutterkühe Zwickel, Zera und Vreni mit ihren 3 Bullenkälbern Zabbat, Zappa und Vince. Zinia und Zaza sind dieses Frühjahr nicht dabei, da man im letzten Jahr gemerkt...[mehr]


Treffer 1 bis 8 von 1439
<< Erste < Vorherige 1-8 9-16 17-24 25-32 33-40 41-48 49-56 Nächste > Letzte >>

Schwerpunkte

Sommer 2015 bis Ostern 2016
FAUST
24. bis 26. Juli 2015
"... was die Welt im Innersten zusammenhält"

Faust I. Fausttagung am Goetheanum
Ostern 2016: Première Faust I und II

Geschenk-Gutscheine

Über Geschenk-Gutscheine für unsere Veranstaltungen informieren wir Sie hier.

Veranstaltungen

24. bis 26. Juli 2015
Faust I ungekürzt
„...was die Welt im Innersten zusammenhält“
Projektensemble der Goetheanum-Bühne. Mit Vorträgen von Maria Franca Frola, Michaela Glöckler und Wolf-Ulrich Klünker

30. Juli bis 02. August 2015
Norden im Goetheanum – Goetheanum im Norden
Sommertagung mit nordischen Ländern (DE, EN, DK, SE, FI)

Fortlaufend online hier

Aufführungen

| Programm der Goetheanum-Bühne
| Programm Puppentheater Felicia

Freitag 24. Juli 2015 | 20:00 Uhr
FAUST I
Christian Peter, Regie; Margrethe Solstad, Eurythmie; Rob Barendsma, Kostüm; Roy Spahn, Bühne; Ilja van der Linden, Licht, Florian Volkmann, Musik

Donnerstag  30. Juli 2015 | 20:00 Uhr
Der suchende Mensch unter dem nordischen Himmel, auf Grundlage der nordischen Mythologie
Sprache, Schauspiel, Eurythmie, Musik, Gesang, Tanz und Zirkus. Mit SchülerInnen, Erwachsenen, Profis und Laien aus den nordischen Ländern

Samstag 01. August 2015 | 20:00 Uhr
Nordisches Konzert mit Eurythmie

Freitag 28.08.2015 | 20:00 Uhr
Première: Räuber
Nach Friedrich Schiller, Textfassung Andrea Pfaehler. Eine Produktion der ”Jungen Bühne” in Kooperation mit der Goetheanum-Bühne. Andrea Pfaehler, Regie und Leitung. Ab 12 Jahren. Freilichtbühne. Weitere Aufführungen: 29.8., 30.8., 4.9., 5.9., 6.9., 11.9., 12.9.

Ausstellungen

Norden im Goetheanum
mit Werken skandinavischer Maler und Bildhauer und der Teppich „Draumkvedet“ von Torwald Moseid Kuratorin: Marianne Schubert
Ausstellung vom 10. Juni - 06. September 2015
Öffnungszeiten: täglich 8 - 22 Uhr

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.