Paulus, Damaskus und die lange Bank

25. bis 27. Januar 2019

Tagung zum Werk Albert Steffens (DE)

Einladung

Das Motiv für den ungewöhnlichen Titel der diesjährigen Albert Steffen-Tagung stammt aus der „Friedenstragödie“. Dort sieht man den Amerikaner Wilson, den Franzosen Clemenceau, den Engländer Lloyd George und den Italiener Orlando bei der Verteilung von Interessensgebieten über eine Landkarte Arabiens gebeugt. – Der Vorhang fällt. - Stimme aus dem Publikum: „Hoffentlich ist damit nicht das Problem von Damaskus auf die lange Bank geschoben.“

100 Jahre später ist das Problem von der langen Bank herabgestürzt, Damaskus und Syrien liegen in Schutt und Asche. Dass „das Problem von Damaskus“ auch mit der Bekehrung des Paulus zusammenhängen könnte, ist dabei kein geläufiger Gedanke.

Albert Steffen betont in der „Friedenstragödie“, dass der Tag der Gründung des unseligen Völkerbundes, über den Rudolf Steiner so viel gesprochen hat, und der Tag der Bekehrung des Paulus vor Damaskus am 25. Januar zusammenfallen.

Der Ordnungschef (der Versailler Friedensverhandlungen): „Ein göttlicher Zufall.“ – Der stille Beobachter: „Göttlich ja, Zufall nein.“

Vielleicht ist es nun ein Zufall, dass unsere Tagung genau 100 Jahre später ebenfalls am Paulustag beginnt. Eigentlich würden wir uns wünschen, zu diesem Anlass die „Friedenstragödie“ auf der Bühne zu sehen; da dies in unseren Zeiten nicht mehr möglich ist, wollen wir an diesem Datum wenigstens anhand von Texten und Lebensmotiven Albert Steffens Bezüge von Paulus zum Zeitgeschehen von damals und von beidem zu heute aufleuchten lassen.

 

         Christine Engels                                      Christiane Haid    
Für die Albert Steffen-Stiftung          Für die Sektion für Schöne Wissenschaften 

 

 

 

 

0119_Tagung zum Werk Albert Steffens 9AS

Anmeldeformular
¹ Wer mehr zahlen kann, hilft mit, dass die Tagung sich selber trägt bzw. unterstützt die Arbeit der Sektion.
² Für Pensionierte/Senioren, Erwerbslose, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente).
Ermässigung kann nur bei beigelegtem Nachweis/Kopie gewährt werden.
³Für Studierende, SchülerInnen, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende.
Ermässigung kann nur bei beigelegtem Nachweis/Kopie gewährt werden.



Stornierung: Die schriftliche Stornierung der Tagungsteilnahme ist bis 14 Tage vor Tagungsbeginn kostenlos möglich (Datum des Poststempels). Danach werden 50% des Tagungsbetrages erhoben. Die Stornierung der Verpflegung, des Frühstücks oder der Parkkarte ist bis 1 Tag vor Tagungsbeginn kostenfrei. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag ist der gesamte Rechnungsbetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine(n) Ersatzteilnehmer(in). 

Rücktrittskostenversicherung: Gegen Gebühr (5% der Gesamtkosten, mind. 10 CHF) kann eine Versicherung für den mit dieser Anmeldung gebuchten Gesamtbetrag abgeschlossen werden, welche bei Krankheit (einschl. eigener, im Haushalt lebender Kinder, des Ehepartners), Verlust des Arbeitsplatzes sowie höherer Gewalt die gesamten Rücktrittskosten deckt. Die Versicherungsbedingungen erhalten Sie auf Anfrage oder können heruntergeladen werden.

Versicherungsbedingungen.pdf

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs)

Tagungsinformationen

Tagung zum Werk Albert Steffens

Paulus, Damaskus und die lange Bank

Tagung der Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum
von Freitag, 25. bis Sonntag, 27. Januar 2019
Anmeldung erbeten bis: Freitag, 11. Januar 2019

Tagungspreise:
Förderpreis¹: 300 CHF inkl. Verpflegung: 350 CHF
Normalpreis: 170 CHF inkl. Verpflegung: 220 CHF
Ermässigt²: 110 CHF inkl. Verpflegung: 160 CHF
Studenten³: 40 CHF inkl. Verpflegung:  90 CHF

Tagungsverpflegung
Die Tagungsverpflegung (vegetarisch) beinhaltet 1 Mittag- und 1 Abendessen zum Gesamtpreis von 50 CHF. Die Mahlzeiten sind nicht einzeln buchbar. Nahrungsmittelunverträglichkeiten können in diesem Rahmen leider nicht berücksichtigt werden.

Parkkarte
für die Dauer der Tagung: 12 CHF (nicht unmittelbar um das Goetheanum). Bei Behinderung bitte Ausweis sichtbar im Auto hinterlegen.

Zahlungsmodi/Bestätigung
Bei Gruppenanmeldungen erhält die Institution eine Sammelrechnung; nachträgliche Anmeldungen können nur einzeln gebucht und abgerechnet werden.

Kreditkarte (alle Länder): Der Totalbetrag wird nach Bearbeitung der Anmeldung Ihrer Karte belastet. Die Anmelde- und Zahlungsbestätigung wird Ihnen per E-Mail oder Post zugesandt.

Rechnung Schweiz: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung. Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.

Rechnung Euro-Raum: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung (deutsches Euro-Konto). Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.

Andere Länder: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung wird Ihnen eine Anmeldebestätigung per Post oder E-Mail zugestellt. Die Zahlung erfolgt entweder per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft am Empfang. Zahlungen per Überweisung sind nicht möglich.

Bitte beachten Sie, dass der Tagungsbeitrag vor Beginn der Tagung bei uns eingegangen/entrichtet sein muss.

Tagungskarten: Bezahlte Karten können ebenso wie bis dahin nicht bezahlte bis spätestens eine halbe Stunde vor Beginn am Empfang abgeholt werden. Neben Bargeld in CHF oder € akzeptieren wir auch VISA, MasterCard, ec-direkt und Postcard-Schweiz.

Stornierung: Die schriftliche Stornierung der Tagungsteilnahme ist bis 14 Tage vor Tagungsbeginn (11.01.2019) kostenlos möglich (Datum des Poststempels). Danach werden 50% des Tagungsbetrages erhoben. Die Stornierung der Verpflegung oder der Parkkarte ist bis 1 Tag vor Tagungsbeginn (24.01.2019) kostenfrei. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag ist der gesamte Rechnungsbetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine(n) Ersatzteilnehmer(in).

Rücktrittskostenversicherung: Gegen Gebühr (5% der Gesamtkosten, mind. 10 CHF) kann eine Versicherung für den mit dieser Anmeldung gebuchten Gesamtbetrag abgeschlossen werden, welche bei Krankheit (einschl. eigener, im Haushalt lebender Kinder, des Ehepartners), Verlust des Arbeitsplatzes sowie höherer Gewalt die gesamten Rücktrittskosten deckt. 

Zum Goetheanum kommt man ...

mit dem Zug:
ab Bahnhof Basel SBB Richtung Laufen mit der S3 bis Dornach-Arlesheim, dann weiter mit Ortsbus 66 bis Haltestelle "Goetheanum".

mit der Strassenbahn:
ab Basel SBB mit Linie 10 bis Bahnhof Dornach-Arlesheim. Weiter mit Ortsbus 66 bis Haltestelle "Goetheanum".

mit dem Auto:
Autobahn Basel Richtung Delémont, Ausfahrt Reinach-Süd, Wegweiser Dornach, dann Wegweiser Goetheanum. Die Parkplätze am Goetheanum sind gebührenpflichtig (auch am Abend und an Wochenenden sowie Feiertagen)

zu Fuss:
15 Minuten vom Bahnhof Dornach-Arlesheim

Unterkünfte

Ausführliche Informationen zu Unterkünften in der Nähe des Goetheanum finden Sie