Kunsttherapietagung

Programm und Anmeldung (Pdf)

20. Internationale Arbeitstage für Anthroposophische Kunsttherapie

für Kunsttherapeuten, Studenten der Kunsttherapien, Ärzte, Medizinstudenten, Psychotherapeuten und Pädagogen

Ich erlebe Dich - hörend, sprechend, denkend
Die oberen Sinne und das Phänomen der Angst

4.–7.1.2018

Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zu unserer 20. Internationalen kunsttherapeutischen Fachtagung laden wir Sie herzlich ein. Auf der Tagung wird das Thema der 12 Sinne fortgeführt: Während wir uns auf der letzten Tagung intensiv mit den mittleren Sinnen beschäftigt haben, mit ihrer Rolle als Vermittler in der Kunst, wollen wir uns nun mit den oberen Sinnen und ihrer Beziehung zur Angst auseinandersetzen. Wir möchten die Rolle der oberen Sinne im Kontext von zwischenmenschlicher Begegnung betrachten und dabei auf die Wechselwirkung von Begegnung und Angst eingehen. Übergeordnet ist die Beziehung der oberen zu den unteren, leibgebundenen Sinnen von Interesse.

Wann entsteht das Phänomen der Angst im gesunden Menschen und überfordert die Sinne so, dass die Angst beherrschend wird? Wie beziehen wir die oberen Sinne in die Therapie ein? Wie erschließen sich uns die oberen Sinne im künstlerisch-therapeutischen Prozess? Diese und weitere Forschungs- und Arbeitsfragen wollen wir uns dieses Jahr in einem konzentrierten Arbeitszusammenhang stellen. Es wird jeden Morgen einen Vortrag geben, der anschließend in Seminargruppen menschenkundlich von dem jeweiligen Dozenten aufgegriffen, zum Gespräch an- geregt und individuell, auch an übenden Beispielen, vertieft und ergänzt wird.

Eine intensivere praktische Auseinandersetzung findet dann in den ca. dreistündi- gen Arbeitsgruppen am Nachmittag statt. Dort soll ebenfalls der Bezug zum Mor- genvortrag gesucht und kunsttherapeutisch bis in den Umgang mit Erkrankungen anhand von Fallbeispielen vertieft werden. Auch abends werden wir uns dem Thema in interessanten Vorträgen widmen. Am Samstag wollen wir dann den Abend mit allen etwas festlicher gestalten und zum Anlass der 20. Tagung gemeinsam feiern. Es wird Raum sein für kurze Präsentationen aus den Arbeits- gruppen; ferner wünschen wir uns zusätzlich kulturelle Beiträge aus aller Welt, wie z.B. ein Lied, einen Tanz, einen Sprechvortrag/Sketch ... oder ... oder ... oder. Wer eine Idee hat, ist hiermit herzlich eingeladen, dies mitzuteilen (bis 15.12.2017 an johanna.gunkel@nonsenso.de)!

Wir freuen uns, Ihnen wieder zu begegnen, oder Sie neu kennenzulernen, und grüßen sehr herzlich!

Kirstin Kaiser, Viola Heckel, Katrin Sauerland und Johanna Gunkel
Tagungsvorbereitung

Dr. med. Matthias Girke und Georg Soldner
Leitung der Medizinischen Sektion

Programm

Bitte anklicken (Pdf)

Tagungsinformationen

Ich erlebe Dich – hörend, sprechend, denkend
20. Internationale Arbeitstage für Anthroposophische Kunsttherapie
Tagung der Medizinischen Sektion am Goetheanum
von Donnerstag, 4. bis Sonntag, 7. Januar 2018

Anmeldung erbeten bis: Donnerstag, 21. Dezember 2017

Tagungspreise:
Normalpreis: 220 CHF inkl. Verpflegung: 370 CHF
Ermässigt1: 110 CHF inkl. Verpflegung: 260 CHF

1 Für Studierende, SchülerInnen, Pensionierte/Senioren, Erwerbslose, Auszubildende, Militärdienst-/Zivildienstleistende, Menschen mit Behinderungen (IV-Rente). Ermässigung kann nur bei beigelegtem Nachweis/Kopie gewährt werden.

Tagungsverpflegung
Die Tagungsverpflegung (vegetarisch) beinhaltet 3 Mittag- und 3 Abendessen zum Gesamtpreis von 150 CHF. Separat kann Frühstück (3x, 5.–7.1.) zum Gesamtpreis von 45 CHF gebucht werden. Die Mahlzeiten sind nicht einzeln buchbar. Nahrungsmittelunverträglichkeiten können in diesem Rahmen leider nicht berücksichtigt werden.

Gruppenunterkunft
(weitere Informationen: www.goetheanum.org/6644.html)
für die Dauer der Tagung (3 Nächte vom 4.1.2018 abends bis 7.1.2018 morgens: 30 CHF; 4 Nächte vom 3.1.2017 abends bis 7.1.2018 morgens: 40 CHF). Die Plätze sind begrenzt; bitte Schlafsack, Kissen und Laken mitbringen Parkkarte für die Dauer der Tagung: 25 CHF (nicht unmittelbar um das Goetheanum). Bei Behinderung bitte Ausweis sichtbar im Auto hinterlegen.

Zahlungsmodi/Bestätigung
Bei Gruppenanmeldungen erhält die Institution eine Sammelrechnung; nachträgliche Anmeldungen kön- nen nur einzeln gebucht und abgerechnet werden.

Kreditkarte (alle Länder): Der Totalbetrag wird nach Bearbeitung der Anmeldung Ihrer Karte belastet. Die Anmelde- und Zahlungsbestätigung wird Ihnen per E-Mail oder Post zugesandt.

Rechnung Schweiz: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rech- nung. Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.

Rechnung Euro-Raum: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung mit Rechnung (deutsches Euro-Konto). Bitte beachten Sie, dass Rechnungen nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn verschickt werden. Danach sind nur noch Zahlungen per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft möglich.

Andere Länder: Nach Bearbeitung Ihrer Anmeldung wird Ihnen eine Anmeldebestätigung per Post oder E-Mail zugestellt. Die Zahlung erfolgt entweder per Abbuchung der Kreditkarte oder bei Ankunft am Empfang. Zahlungen per Überweisung sind nicht möglich. Bitte beachten Sie, dass der Tagungsbeitrag vor Beginn der Tagung bei uns eingegangen/entrichtet sein muss.

Tagungskarten: Bezahlte Karten können ebenso wie bis dahin nicht bezahlte bis spätestens eine halbe Stunde vor Beginn am Empfang abgeholt werden. Neben Bargeld in CHF oder € akzeptieren wir auch VISA, MasterCard, ec-direkt und Postcard-Schweiz.

Stornierung: Die schriftliche Stornierung der Tagungsteilnahme ist bis 14 Tage vor Tagungsbeginn (21.12.2017) kostenlos möglich (Datum des Poststempels). Danach werden 50% des Tagungsbetrages erhoben. Die Stornierung der Verpflegung, des Frühstücks, der Gruppenunterkunft oder der Parkkarte ist bis 1 Tag vor Tagungsbeginn (3.1.2018) kostenfrei. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag ist der ge- samte Rechnungsbetrag fällig. Gerne akzeptieren wir ohne zusätzliche Kosten eine(n) Ersatzteilnehmer(in).

Rücktrittskostenversicherung: Gegen Gebühr (5% der Gesamtkosten, mind. 10 CHF) kann eine Versi- cherung für den mit dieser Anmeldung gebuchten Gesamtbetrag abgeschlossen werden, welche bei Krankheit (einschl. eigener, im Haushalt lebender Kinder, des Ehepartners), Verlust des Arbeitsplatzes sowie höherer Gewalt die gesamten Rücktrittskosten deckt. Die Versicherungsbedingungen erhalten Sie auf Anfrage oder können im Internet unter www.goetheanum.org/6053.html eingesehen werden.

Datenverarbeitung: Die Adressdaten werden elektronisch erfasst und gespeichert.

Unterkünfte

Ausführliche Informationen zu Unterkünften in der Nähe des Goetheanum finden Sie unter Besucherinformationen.

Veranstaltungsort

In der Schweizer Juralandschaft, südlich von Basel, befindet sich das Goetheanum. Als Kulturhaus mit Theaterbetrieb, Hochschule und Tagungszentrum finden hier jährlich rund 700 Veranstaltungen statt. Der denkmalgeschützte Bau gilt als beeindruckendes Vorbild der organischen Architektur.

Anfahrt

mit dem Zug
ab Bahnhof Basel SBB (Schweizer Bahnhof Basel) Richtung Laufen mit der S3 bis Dornach-Arlesheim, dann weiter mit Ortsbus 66 bis Haltestelle "Goetheanum". (Fahrzeit ca. 30 Min.)

mit der Strassenbahn
ab Bahnhof Basel SBB mit der Tram-Linie 10 bis Bahnhof Dornach-Arlesheim. Weiter mit Ortsbus 66 bis Haltestelle "Goetheanum". (Fahrzeit ca. 50 Min.)

mit dem Auto
Autobahn Basel Richtung Delémont (H 18), Ausfahrt Reinach-Süd, Wegweiser Dornach, dann Wegweiser Goetheanum. (Fahrzeit ab Basel City ca. 20 Min.)

zu Fuss
ca. 15 Minuten vom Bahnhof Dornach-Arlesheim bergauf, den Wegweisern folgend

Zum Veranstalter: Medizinische Sektion