Themenführungen

In Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch. Weitere Sprachen auf Anfrage.

Allgemeine Führung. Besichtigung der Architektur, des Grossen Saals und des Ausstellungsraumes. Einführung in die Geschichte und Gegenwart des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie. Empfohlener Beginn: zwischen 13-14.30 Uhr.

Architekturführung. Die Architektur des Goetheanum und die Gesamtkomposition in der Landschaft; Entstehungsgeschichte, Bauweise und –materialien. Die Formensprache des organisch-plastischen Baustils.

Goetheanumbauten. Der Baugedanke in der Architektur des von Rudolf Steiner entworfenen Goetheanum und der Gebäude im Umkreis. Die Gebäude werden von aussen besichtigt.

Architekturpfadführungen. Führung zu ausgewählten Gebäuden der vier Architekturpfade. Dauer 90-120 Minuten.

Felsliweg / Philosophenweg. Fussweg zum Goetheanum als Erlebnisweg. Die  landschaftsarchitektonischen Aussagen und die Aussenarchitektur des Goetheanum. Die Führung beginnt an der Bushaltestelle ´Goetheanum´.

Goetheanum Gartenpark. Geländekonzept, Artenvielfalt und die Prinzipien der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise in der Gärtnerei am Goetheanum.

Die farbigen Fenster im Grossen Saal. Die grossformatigen Farbglasfenster mit nach Skizzen von Rudolf Steiner radierten Motiven. Empfohlener Beginn: 13.30 Uhr.

Das Deckengemälde im Grossen Saal. Die Deckenmalerei mit nach Skizzen von Rudolf Steiner ausgeführten Motiven. Empfohlener Beginn: 13.30 Uhr.

Säulenmotive und plastische Metamorphose im Grossen Saal. Die Formensprache und Metamorphose der plastischen Gestaltungen an den sieben Säulen und am Architrav im Grossen Saal. Empfohlener Beginn: 13.30 Uhr.

Die farbigen Lichter und Schatten im Grossen Saal. Farb- und Lichtmischungen im Farbenspiel der Glasfenster. Empfohlener Beginn: 13.30 Uhr. Ausschliesslich bei sonnigem Wetter.

Die Entwicklung der Holzplastik. Betrachtung der Vorstufen-Modelle sowie der 9.5 Meter hohen Holzplastik „Der Menschheitsrepräsentant zwischen Luzifer und Ahriman“.

Wirkensorte Rudolf Steiners am Dornacher Hügel. Wohn- und Wirkensorte Rudolf Steiners in Dornach (1914 bis 1925), sein Lebenslauf und seine Impulse.

Sternwarte. Blick in den Sternenhimmel bei dunklem, klaren Nachthimmel. Mit Astronomievortrag als Einführung. In der Regel max. 20 Personen.

Preise

Bis 6 Personen: 90 CHF gesamt
Ab 7 Personen: 15 CHF/Person

Schülergruppen
Bis 25 Personen: 120 CHF gesamt
Jede weitere Person: 7 CHF

Architekturpfadführungen
bis 6 Personen: 120 CHF gesamt
ab 7 Personen:   20 CHF pro Person
Bei grösseren Gruppen wird eine Pauschale vereinbart.

Kinderführungen
(inkl. Begleitpersonen)
bis 13 Personen: 90 CHF gesamt
jede weitere Person: 7 CHF

Dienstag–Sonntag
Empfohlene Zeit
zwischen 13 und 15 Uhr
Dauer ca. 80 Min.

Zuschlag bei Führung ab 80 min: 90 CHF pauschal