Noticias del Goetheanum

"Das Leben im Tode"

creado por Wolfgang Held |
Erstmals wurde am Goetheanum eine Tagung zu den Verstorbenen veranstaltet. 500 Interessierte kam, um sich über Sterbekultur und nachtodliche Existenz auszutauschen.

Aus der Feier für die Verstorbenen der letzten Jahre wurde dieses Jahr eine grosse Veranstaltung. "Es waren hauptsächlich Gäste, die in ihrem Familien- oder Bekanntenkreis mit dem Tod Begegnung haben - das gab der Tagung eine besondere Intensität." so Paivi Lappalainen Initiantin der Tagung. Virginia Sease, Sergej Prokofieff und Michael Debus entfalteten an den drei Tagen die gesamte Anthroposophie des nachtodlichen Lebens. Sergej Prokofieff betonte in seinem Vortrag am Sonntag, dass Rudolf Steiner im Alter von sieben Jahren eine Begegnung mit einer Verstorbenen hatte und durch dieses Ereignis für die übersinnliche Welt aufwachte. Die Verstorbenen sind der Schlüssel für ein spirituelles Weltbild. In allen Beiträgen wurde deutlich, dass ein Leben im Tode nur möglich ist, wenn es gelingt, den Tod im Leben fassen zu lernen. Die Tagung wird voraussichtlich im nächsten Noember eine Fortsetzung erfahren.


Esta semana en el Goetheanum

Goetheanum –
Escuela superior libre
para la Ciencia Espiritual

El Goetheanum es la sede de la Escuela Superior Libre para la Ciencia Espiritual y la Sociedad Antroposófica mundial. La Escuela Superior Libre para la Ciencia Espiritual, con sus once secciones, participa activamente en la investigación, el desarrollo, la enseñanza y la implementación práctica de sus resultados y cuenta con el apoyo de su trabajo por parte de la Sociedad Antroposófica.

Los eventos van desde conferencias hasta coloquios especializados, hasta grandes congresos internacionales e incluyen actuaciones de sus propios conjuntos y apariciones como invitado en teatro, teatro, títeres y música.

Ubicado en el paisaje del Jura, a 10 kilómetros al sur de Basilea, el Goetheanum se eleva en su expresiva arquitectura en la colina Dornach con un pintoresco parque jardín, cafetería y librería.