Noticias del Goetheanum

Ausstellung: Werke von Ortwin Pennemann

creado por Andrea Hitsch |
Von 26. Februar bis 5. Mai an zeigt die Ausstellung "Durchlichtung der Materie" Werke des Kunstlehrers Ortwin Pennemann (1924–2012) im Goetheanum.

Das Leben eines jeden einzelnen Menschen erfährt Prüfung und Entwicklung durch seinen ihm eigenen durch das Schicksal gewählten Umkreis. So erscheint in einzigartiger Weise die Verbindung Ortwin Pennemanns, geboren am 11. Mai 1924 in Gifhorn, in der Lüneburger Heide, zum Hildesheimer Maler Eberhard Wallmann. Er ist ihm Lehrer, öffnet ihm die Augen für die Welt der Farbe, was ihn veranlasst hat, Malerei zu studieren.

Er greift die Anregung des Lehrers auf, sich zum Waldorf-Kunstlehrer auszubilden. Und er lernt die Anthroposophie kennen. Durch René Maikowski veranlasst, wird er Lehrer in Benefeld – und das 37 Jahre lang.

Tiefe Freundschaft verband ihn mit dem Maler Felix Goll; eine Lasur-Schicht-Technik wurde mit ihm gemeinsam entwickelt. Bei Ausstellungen einer Künstler-Gruppe war er ein „prägendes und bereicherndes Mitglied“ (W.-J. Zastrow).

„Edel war sein Sinn“, bescheiden zurückgezogen lebte er zuletzt „mit unverwechselbarer Ausstrahlung und im Gespräch und Bewegen mit der Farbe“, so Zastrow.

Ein Eindruck bei der Betrachtung der Werke von Andrea Hitsch, die die Vernissage eröffnen wird:

In Sorgfalt, still getragen
Farben dunkel, hell sich wagen
Durch Verdichtung
Auflichtung.
Erglänzt der Farbe Strahlekleid
Durchschimmert Schwere, so bereit –
Zu hören himmelwärts.
Des Strahles Wahrheit,
Der Trübe Läuterung
Durch Wärme-Kraft:
Neues Leben schafft.

Vernissage:
21.03.2013, 19.15 Uhr, Terrassensaal.
Eröffnung: Andrea Hitsch, Musik: Christian Ginat

Ausstellung:
26.02. bis 06.05.2013, täglich 8 bis 22 Uhr, Terrassensaal, Nordgalerie, Foyer und Vorstandsetage (1. Stock)


Esta semana en el Goetheanum

Goetheanum –
Escuela superior libre
para la Ciencia Espiritual

El Goetheanum es la sede de la Escuela Superior Libre para la Ciencia Espiritual y la Sociedad Antroposófica mundial. La Escuela Superior Libre para la Ciencia Espiritual, con sus once secciones, participa activamente en la investigación, el desarrollo, la enseñanza y la implementación práctica de sus resultados y cuenta con el apoyo de su trabajo por parte de la Sociedad Antroposófica.

Los eventos van desde conferencias hasta coloquios especializados, hasta grandes congresos internacionales e incluyen actuaciones de sus propios conjuntos y apariciones como invitado en teatro, teatro, títeres y música.

Ubicado en el paisaje del Jura, a 10 kilómetros al sur de Basilea, el Goetheanum se eleva en su expresiva arquitectura en la colina Dornach con un pintoresco parque jardín, cafetería y librería.