News from the Goetheanum

Weltkindergarten- und Erziehertagung

Created by Sebastian Jüngel |

Die Welt-Kindergarten-Tagung von 1. bis 5. April versammelt alle sieben Jahren die Kindergärtnerinnen und Erzieher der Waldorfbewegung am Goetheanum. Die Nachfrage war so groß, dass die Tagung nicht nur ausgebucht war, sondern auch nicht alle Interessierte teilnehmen konnten.

Weltweit nehmen die Kindergärtnerinnen und Erzieher wahr, wie schwierig es für Kinder geworden ist, sich zu inkarnieren. Gründe dafür liegen im Umkreis des Kindes – die Familie fällt auseinander, die Eltern müssen arbeiten, um den Lebensunterhalt zu bestreiten–, in der frühen Intellektualisierung sowie in der Ernährung und der medizinischen Versorgung. All das führt nach Clara Aerts von der Koordinationsgruppe der IASWECE dazu, dass die Kindheit als solche gefährdet ist. Daher war diesmal „Der Weg des Ich ins Leben“ das Thema.

Auf der Tagung wurde herausgearbeitet, wie stark der Einfluss der Umgebung auf die Inkarnation des Kindes ist, sei es die Natur oder seien es die Erwachsenen, die dem Kind als Vorbild dienen. Wenn das Kind beim Erwachsenen erlebt, dass er sich darum bemüht, mit geistiger Welt und Erde verbunden zu sein, spürt es, dass sein Ursprung erkannt wird. Es fasst dann Vertrauen, dass es seine eigene Zukunft realisieren können wird. Auf der anderen Seite hat der Erwachsene die Möglichkeit, am Kind das allgemein-menschliche Prinzip unbelasteter als beim Erwachsenen zu erleben. Daraus bildet sich Gemeinschaft. Aerts ist sich sicher, dass mit dem Zusammenkommen der Erfahrungen, Fragen und Bilder der über 1000 Teilnehmerinnen die gemeinsam bewegten Gedanken dafür sorgen, dass mit der Rückkehr in die jeweiligen 56 Länder eine Art ätherische Hülle entsteht. Diese würden die Kinder spüren, so, wie die Erzieherinnen sich nach diesem gemeinsamen Blick aufs Große nicht mehr allein in ihrer Aufgabe fühlen.

Weiteres zur Arbeit der International Association for Steiner/Waldorf Early Childhood Education: [Link]


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.