News from the Goetheanum

Von der Burg zum Forum

Created by Wolfgang Held |
Treffen anthroposophisch arbeitender Kulturveranstaltender

Das Goetheanum hatte für einen Austausch die Kulturveranstaltenden zahlreicher anthroposophischer Kulturorte eingeladen. Von Anthropia (NL) über das Arbeitszentrum Kassel und Stuttgart bis zur Kunstkeramik Luzern, Scala-Basel und Forum für Anthroposophie Freiburg oder Forum Kreuzberg und Forum 3 waren 30 Kulturveranstaltende gekommen, um sich einen Tag über ihre Erfahrungen und zukünftigen Vorhaben anthroposophischer Kulturarbeit auszutauschen. 

Bodo v. Plato (Vorstand am Goetheanum) faßte in seiner Einleitung zwei Motive zusammen: "Was meinen wir mit anthroposophisch orientierter Kulturarbeit? Wenn Kultur bedeutet, Hilfen zur Bewältigung des Lebens zu geben, was ist das spezifisch anthroposophische dabei? Wir wollen besser verstehen, warum viele Kulturveranstalter nur schwer mit den lokalen Gruppen der Anthroposophischen Gesellschaft zusammenarbeiten können. Worin besteht die Behinderung?" 

Jens Heisterkamp zeigte einen Dreischritt im Öffentlich-werden von Tagungen auf: Die erste Stufe seien Tagungen von Anthroposophen für anthroposophisch Interessierte Menschen. In der zweiten Stufe werden nicht-anthroposophische Vortragende eingeladen. In der dritten Stufe sucht man Partner als Veranstalter. Erst dann, so Heisterkamp, sein der öffentliche Charakter glaubwürdig. Jurriaan Cooiman (Culturescapes) ergänzte, daß erst eine vierte Stufe, in der Unterschied von "anthroposophisch" und "nicht-anthroposophisch" bedeutungslos werde, man am Ziel sei. Bodo v. Plato erwiderte, daß je weniger man die Anthroposophie in ihren klassischen Formen als Etikett verwende, desto weniger man die anthroposophische Intention in der Kooperation aufgehen lassen müsse.  

 

 


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.