Search Login Donate

News from the Goetheanum

Verlag am Goetheanum: Buchempfehlungen zu den Ferien

Created by Sebastian Jüngel |
Zur Ferienzeit und zum 50. Todestag von Albert Steffen weist der Verlag am Goetheanum in seinem Newsletter auf einige seiner Titel hin. Sei es Literatur oder seien es Sachbücher, meistens gibt es einen engen Bezug zu einem bestimmten Menschen.

Am 13. Juli 2013 jährt sich der 50. Todestag von Albert Steffen – dem Dichter, Denker und Maler. Nach der Begegnung mit Rudolf Steiner eröffnete sich ihm eine ganz neue Welt. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf die Biografie von Peter Selg Albert Steffen. Begegnung mit Rudolf Steiner aufmerksam machen. Selg hält mit vielen Tagebucheinträgen von Steffen die Begegnungen mit Rudolf Steiner fest und dokumentiert durch Gedichte und Briefe den inneren Raum der Beziehung Steffens zu Rudolf Steiner. Eindrücklich schildert er auch die letzten Lebenswochen Rudolf Steiners.

Ein zentrales biografisches Nachschlagewerk über die Pioniere der Anthroposophie ist Bodo von Platos Anthroposophie im 20. Jahrhundert. Es zeichnet anhand von 600 Biografien ein eindrückliches Gesamtbild der anthroposophischen Bewegung. Um einzelne Pioniere näher kennenzulernen, sind zum Beispiel von Christoph Rau Michael Bauer. Sein Leben und seine Begegnung mit Friedrich Rittelmeyer oder von Peter Selg Michael Bauer. Ein esoterischer Schüler R. Steiners und Marie Steiner–von Sivers. Aufbau und Zukunft des Werks Rudolf Steiners als hervorragende Vertiefungsbücher zu empfehlen.

Weitere sehr interessante biografische Werke sind unter anderem Karl Julius Schröer von Walter Beck, Fercher von Steinwand von Friedrich Zauner sowie Aufzeichnungen eines Sonderlings von Andrej Belyj. Auch Sergej O. Prokofieffs Buch Maximilian Woloschin. Mensch, Dichter, Anthroposoph, das mit schönen Bildern und Gedichten das Leben Woloschins zeigt, ist eine wunderbare Lektüre, nicht nur für freie Tage. 

Unterwegs zu Novalis von Jens Heisterkamp und Michael Pechman lädt dazu ein, sich auf die Reise zu begeben und sich an die Fersen von Novalis zu heften, um seine Schaffungsorte selbst zu erleben. Die Christenheit in Europa. Das politisch–religiöse Credo des Novalis ist eine Wiedergabe der Europarede des Dichters mit einer Einführung von Christoph Rau. Wer sich einer Dichtung widmen will, die der geistigen Individualität des Novalis nachspürt, dem sei Wilfried Hammachers Novalis. Wesen Werden Wiederkunft – Eine Dichtung empfohlen.

Drei substanzvolle Bücher zum Werk Friedrich Schillers, Die Reinheit des Ordens und das Opfer sowie Friedrich Schiller. Die Geistigkeit des Willens von Peter Selg und Friedrich Schiller und die Zukunft der Freiheit von Sergej O. Prokofieff legen die geisteswissenschaftlichen Aspekte des Schillerschen Werkes dar.

Eine unterhaltsame Lektüre ist das kleine Geschenkbüchlein Zauber einer Begegnung. Hella Kraus-Zimmer erzählt ihre Erlebnisse mit einer Kohlmeise, mit der sie Freundschaft geschlossen hatte und die sie zunächst auf dem Balkon und dann sogar in ihrem Zimmer besuchte. Nach der Lektüre werden Sie die Vögel mit ganz neuen Augen sehen. 

Wer zeitgenössische Märchenschöpfungen liebt, lasse sich von Sebastian Jüngels Der Stein? Nein! verwundern oder von dem spannenden esoterischen Roman Vril oder Eine Menschheit der Zukunft von Edward G. von Bulwer–Lytton in ferne Welten entführen. Auch Das Heimweh von Johann H. Jung-Stilling ist ein großartiges Buch, um in eine ganz andere Welt eintauchen.  

Einen größeren Überblick über unsere Titel erhalten Sie auch auf unserer Homepage.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine sonnenreiche und erholsame Sommerzeit und freuen uns, Ihnen bald erneut spannende Lektüre vorstellen zu dürfen. 

Dr. Christiane Haid (Verlagsleitung)
Anna S. Fischer, M. A. (Herstellung, Vertrieb)
Max Savin (Buchhaltung, Lizenzen)


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.