News from the Goetheanum

"Toleranz und geistige Abgrenzung"

Created by Wolfgang Held |
Zwei Mal im Jahr treffen sich die Generalsekretäre der einzelnen Landesgesellschaften der Anthroposophischen Gesellschaft am Goetheanum. Die Internationalität dieses Kreises bietet die Möglichkeit, nicht nur über die anthroposophische Arbeit, sondern auch über die allgemeine kulturelle Lage ein weltumspannendes Bild zu gewinnen.

In Zusammenhang mit dem Krieg im Nahen und Mittleren Osten ging es in der Konferenz um die Frage, wo zwischen den Kulturen Toleranz und wo geistige Abgrenzung notwendig ist. Ausserdem ging es um die Frage, wie meditative Praxis im sozialen Leben sich äussert. Wie verändert sich eine menschliche Gemeinschaft, wie verändern sich ihre Begegnungen und Konflikte, wenn ihre Mitglieder ein meditatives Leben führen? Welche Wege gibt es, beispielsweise wie die in den Niederlanden entwickelten "Meditations-Werkstätten", für ein meditatives Leben Hilfen und Unterstützungen anzubieten?

Ein weiterer Gesprächspunkt bildete das Vorhaben am Goetheanum, in einer auf mehrere Jahre angelegten Entwicklungsarbeit, die Mysteriendramen Rudolf Steiners neu auf die Bühne zu bringen. Über die Frage, wie diese künstlerische Herausforderung von Beginn an in der Anthroposophischen Gesellschaft verankert werden kann, tauschte man sich aus. Dabei mischte sich Zustimmung und Skepsis in dem internationalen Gremium. Obgleich man sich die Dramen in einer neuen Inszenierung wieder auf der Bühne wünsche, wurde zu Bedenken gegeben, dass eine solche Inszenierung vor allem im deutschsprachigen Raum Bedeutung haben werde und den gegenwärtigen Zug zu  mehr Internationalität der Anthroposophischen Gesellschaft kaum fördere.

Ein weitere Punkt auf der Tagesordnung betraf die Aufgaben und Dienstleistungen gegenüber den Mitgliedern der Anthroposophischen Gesellschaft. Die letztjährige Initiative, den Jahresbericht der Gesellschaft in 17 Sprachen zu publizieren wurde sehr positiv bewertet.


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.