Search Login Donate

News from the Goetheanum

Sanierung: Orchestergraben kommt, Mehrsprachigkeit beginnt

Created by Sebastian Jüngel |
Die große Bühne bekommt einen Orchestergraben. Und: Über die Bausanierung wird als Pilotprojekt auch auf Englisch und Französisch informiert.

Die Bausanierung ist von der Planungs- in die Ausführungsphase gekommen: Alle beweglichen Teile der Großen Bühne sind entfernt, Baukran und Baugerüst sind aufgestellt. Aufgrund zweier großer Sonderspenden (bereits eingetroffen: 100.000 Franken; zugesagt: 250.000 Euro), dem laufenden Spendenzufluss sowie dem erreichten zweiten finanziellen Etappenziel hat Paul Mackay, für die Goetheanum-Leitung zuständig für den Bau, die Ausführung des Orchestergrabens bewilligt. 

Das Gesamtpaket der Baumittel erreichte hoffnungsgemäß zum 1. Oktober den Stand von neun Millionen Franken, zusammengesetzt aus Spenden in Höhe von 5,25 Millionen Franken, Baubriefen (0,25 Millionen Franken), längerfristigen zinslosen Darlehen (0,7 Millionen Franken), Erlösen eines Hausverkaufs (1,3 Millionen Franken) sowie Spendenversprechen (1,5 Millionen Franken).

Über die laufenden Bautätigkeiten wird regelmäßig auf der Website berichtet – zunächst in einer Pilotphase auf Deutsch, Englisch und Französisch (wie auch die Meldungen der Startseite). Rückmeldungen über dieses Angebot sind willkommen: Mail

Vorabdruck aus "Anthroposophie weltweit" Nr. 11/2013


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.