Search Login Donate

News from the Goetheanum

Neue Sektionsleiterin ernannt

Das Hochschulkollegium freut sich, Marianne Schubert als neue Leiterin der Sektion für Bildende Künste (Arbeitsbeginn März 2014) vorstellen zu können.

Marianne Schubert (57) ist Architektin und Landschaftsgestalterin am Bodensee und führt seit 1995 ein Baubüro. Tätigkeitsfelder sind, zusammen mit dem Büro Portusbau/Karlsruhe, die Planung und Betreuung von Bauvorhaben anthroposophischer Einrichtungen mit ihren Innen- und Außenräumen, sowie Möbeldesign. Zuvor war sie Anfang der 90er Jahre nach einem Studium der Waldorfpädagogik in Mannheim und der Naturwissenschaft am Goetheanum Mitarbeiterin im Baubüro am Goetheanum. Neben der Planung von Architekturtagungen und Seminaren widmete sie sich vor allem der Platzgestaltung um das Goetheanum und des Parkgeländes zusammen mit den Gärtnern des Goetheanum. 
Mit der Ernennung von Marianne Schubert schließt sich ein sechsmonatiger Findungsprozess. Je eine kleine Gruppe aus dem Kollegium der Sektion und des Hochschulkollegiums wurden hierzu beauftragt. Mögliche Kandidaten wurden insbesondere von einer Gruppe in der Sektion vorgeschlagen. Christiane Haid und Paul Mackay vom Hochschulkollegium so wie Alfred Frischknecht und Rik ten Cate vom Sektionskollegium haben letztendlich mit 4 Persönlichkeiten Gespräche geführt. Diese Findung, die Rik ten Cate rückblickend als «offen und zugleich behüteten organischen Prozess» beschrieb, führte nun im Oktober zur Berufung von Marianne Schubert.


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.