News from the Goetheanum

Konferenz zum Grundeinkommen

Created by Sebastian Jüngel |
Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens wird nicht mehr nur diskutiert. In der Schweiz ist inzwischen eine Volksinitiative lanciert. Gleichwohl ist das Grundeinkommen umstritten. Am Goetheanum findet daher am 9. März 2013 eine Konferenz mit der Rückfrage statt: Macht das Sinn?

Die Idee ist einfach: Jeder Mensch hat das Recht auf ein Grund-
einkommen, das verlangt schon die menschliche Würde. Die Fürsprecher in der Schweiz sehen daher im bedingungslosen Grundeinkommen ein Bürgerrecht. Das Grundeinkommen könnte bestehende Sozialleistungen ersetzen und würde wahrscheinlich zur Folge haben, dass die Erwerbseinkommen um die Höhe des Grundeinkommens sinken. Dieser gesunkene Anteil in den Lohnkosten würde nach Meinung der Fürsprecher erlauben, höhere Steuern im Produktpreis zu erheben, so dass diese Preise im Durchschnitt gleich bleiben und die Kaufkraft stabil bleibt. Ein großer Teil der Summe für das Grundeinkommen wäre damit finanziert. 75000 Bürgerinnen und Bürger in der Schweiz haben die Volksinitiative zum bedingungslosen Grundeinkommen bereits unterschrieben, weitere 45000 Unterschriften müssen für den Erfolg der Initiative bis Spätsommer noch gesammelt werden. Einer der Kritikpunkte ist, dass ein Einkommen ohne Gegenleistung auf Kosten der Leistungsbereitschaft geht. 

Für Paul Mackay, Leiter der Sektion für Sozialwissenschaften am Goetheanum, ist die Sinnfrage in Bezug auf das bedingungslose Grundeinkommen Anlass für eine Konferenz am Goetheanum. Mit dabei sind unter anderem Ursula Piffaretti, Mitglied im Initiativkomitee für das bedingungslose Grundeinkommen in der Schweiz, Ueli Mäder, Professor für Soziologie an der Universität Basel, und die Sozialarbeiterin und Autorin Judith Giovannelli-Blocher. In zwei Podiumsgesprächen und einem Plenum wird es darum gehen, die Grundeinkommensidee kontrovers zu diskutieren und auf ihren Sinngehalt zu hinterfragen. 

Während der Konferenz findet die Premiere des 33-minütigen Films „Stimmen zum Grundeinkommen“ von Hildegard Feinäugle und Enno Schmidt statt. 

Der Eintritt ist frei; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Programm auf der Website der Sektion für Sozialwissenschaften


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.