News from the Goetheanum

Goetheanum-Eurythmie-Bühne: "Von einer anderen Wirklichkeit"

Created by Margrethe Solstad |
Die Goetheanum-Eurythmie-Bühne zeigt am 24. Februar 2013 norwegische Dichtungen: "Olav Åsteson" und Gedichte von Gunvor Hofmo. Die Leiterin Margrethe Solstad erzählt, warum.

Mit unserem Programm verbinden wir das seit Jahrhunderten tradierte und erst im 13. Jahrhundert niedergeschriebene norwegische Traumlied "Olav Åsteson" mit Gedichten der norwegischen Lyrikerin Gunvor Hofmo (1921–1995). Ihnen gemeinsam ist, dass sie von einer anderen "Wirklichkeit" erzählen. Die traditionellen Melodien des Traumlieds mit Halb- und Vierteltönen und besonderer Rhythmik halfen, in einen erweiterten kosmischen Erlebnisraum hereinzukommen. Daher wurde das Traumlied oft während der drei ersten Tage nach dem Tod eines Menschen dem Verstorbenen vorgesungen – als Begleitung auf dem Weg in eine andere Wirklichkeit.

Christian Ginat hat die Melodien, die das Traumlied umrahmen, für uns überarbeitet (Text in der Übertragung von Rudolf Steiner).

Auch die Klavierstücke des ungarischen Komponisten Zoltán Kodály werden einen Hörraum öffnen, hier für die subtilen Gedichte von Hofmo. Sie hat die ganze Tragik und Herausforderung des 20. Jahrhunderts durchlebt und durchlitten und war eine Bürgerin zweier Welten. Schon als junges Mädchen begann sie, Gedichte zu schreiben. Ihre erschütternden Erlebnisse während des Zweiten Weltkriegs – Verfolgung und Tod von Verwandten und Freunden – ließen sie 16 Jahre lang verstummen. Die Früchte offenbarten sich in einer Fülle von Gedichten: In zehn Jahren erscheinen 15 Bände mit ihren Gedichten, in denen ihre inneren Erlebnisse Zeugen des Geistes werden. 1948 erschien ihr Gedichtband "Von einer anderen Wirklichkeit" – dem Titel unseres Programms. 

Aufführung unter Leitung der Autorin: 24. Februar, 16.30 Uhr, Goetheanum

Quelle: Das Goetheanum Nr. 8/2013


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.