Search Login Donate

News from the Goetheanum

"Einsichten werden möglich"

Created by Wolfgang Held |
Es ist ein Geschenk der Kulturwelt an Rudolf Steiner und damit auch an die Anthroposophie und das Goetheanum. Die Ausstellung "Rudolf Steiner" in Wolfsburg.

Das Ereignis ist in seiner Wirksamkeit wohl zu vergleichen mit der Artikelserie "Die Anthroposophen" von Peter Brügge  im auflagestärksten Wochenmagazin. Damals war es die gesellschaftspolitische Öffentlichkeit, die auf die wachsende anthroposophische Bewegung stärker aufmerksam wurde. Mit der Doppelausstellung in Wolfsburg wird Rudolf Steiner selbst ins Licht des kulturell-geistigen Lebens gerückt. 

Die beiden Ausstellungen in Wolfsburg sind außerordentlich verschieden. Darin liegt ihr besonderer Wert. Die zeitgenössischen Künstler der Ausstellung wurden nicht wegen einer möglichen Verwandschaft zu Rudolf Steiner hinzugenommen, sondern weil sie heute verwandte Fragen nach Spiritualität stellen. Nicht in den Antworten, sondern in den Fragen liegt die Nähe zu Rudolf Steiner. So wird die Aktualität einer spirituellen Fragehaltung unterstrichen. 

Rudolf Steiner wird konstruktiv und wohltuend sachlich vorgestellt. Diese Distanz, diese Art, das Bekannte in neuem Zusammenhang voraussetzungslos sichtbar werden zu lassen, erlaubt unbefangenen Gästen mit einem  „Was ist denn hier los?“ auf den Lippen, ohne typische Positionsbestimmung verblüfft zu sein, staunen zu dürfen. Solche Haltung ermöglicht Einsichten.

Die Ausstellung betont den philosophischen spirituellen Zusammenhang, zeigt Rudolf Steiner in seinem Erfindergeist, seiner schöpferischen Grösse, verschweigt nicht, daß er umstritten war und ist.

Was im Hintergrund bleibt, ist der anthroposophische Zugriff auf das Leben. Es erscheint am Rande und dabei ist interessant,  einmal solche Hinweise nicht auf einem Kongress oder in den Medien, sondern in einem Museum, einem Ort des Geistes zu finden.

Bodo v. Plato und Wolfgang Held


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.