News from the Goetheanum

Die Inspirationsquelle wurde neu erschlossen

Created by Wolfgang Held |
Mit 800 Teilnehmenden ging die Landwirtschaftliche Tagung erfolgreich zu Ende.

"Und da soll noch jemand sagen, die Landwirte haben kein Sitzfleisch." Mit diesem Kompliment an die durchschnittlich 800 Teilnehmenden leitete Nikolai Fuchs den Abschluß der Tagung ein. In 10 Vorträgen, vielen Seminaren und workshops stand der Landwirtschaftliche Kurs von Rudolf Steiner dieses Jahr im Zentrum der Tagung. "Nicht Bibel oder Handbuch, sondern Inspirationsquelle", das hatte der verantwortliche Vertreterkreis als Ziel formuliert, und es hat sich erfüllt. Vermutlich bestand das Geheimnis des Erfolges auch darin, Landwirtinnen und Landwirte aus der Praxis für die Referate zu den einzelnen Vorträgen des Kurses zu bitten.

Ein Tagungsteilnehmer zitierte den Ausspruch des französischen Philosophen Jean Jaures: "Tradition pflegen heißt nicht, Asche aufbewahren, sondern Feuer am Glühen zu halten." Das entsprach dem Wunsch der Verantwortlichen, dass der Blick auf die Vorträge Rudolf Steiners nicht rückblickend, sondern perspektivisch gemeint sei. Als besonderen Erfolg verbucht Stefan Mahlich aus dem Kreis der Organisatoren ein Votum eines Landwirtes, der sagte, dass er mit vielen praktischen Ideen nach Hause ging, ohne dass bei der Tagung von praktischen Dingen die Rede gewesen sei.


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.