News from the Goetheanum

Anthroposophische Gesellschaft:<br>Trotz Nein Ziel weiter im Auge

Created by Wolfgang Held | |   General Anthroposophical Society
Das Obergericht Solothurn hat die Rekurse der Anthroposophischen Gesellschaft gegen die beiden Urteile des Amtsgerichts Dorneck-Thierstein vom 4. Februar 2004 abgewiesen. Mit Bedauern nimmt der Vorstand diese Entscheide zur Kenntnis und stellt in Aussicht, dass er nach der Analyse der Urteilsbegründungen definitive Aussagen über das weitere Vorgehen machen wird. Dabei ist auch eine Berufung ans Bundesgericht nicht ausgeschlossen.

Das abschlägige Urteil über den Rekurs der Anthroposophischen Gesellschaft bedeutet einen Rückschlag für den vor drei Jahren eingeschlagenen Weg, Klarheit in das vereinsrechtliche Fundament der Anthroposophischen Gesellschaft zu bringen. Es ist nun zu prüfen, ob dieser Weg in der angestrebten Form nicht weiter verfolgt werden soll oder ob der Vorstand beim Bundesgericht Berufung erheben wird. Auf jeden Fall bleibt jedoch das von der Mitgliedschaft und vom Vorstand gefasste Vorhaben aktuell, die rechtliche Form der Anthroposophischen Gesellschaft so zu gestalten, dass sie sowohl für den nach innen gerichteten wie für den weltzugewandten Charakter der Anthroposophie angemessen ist.

Die Anthroposophische Gesellschaft sieht sich zurzeit vielfältigen kulturellen, künstlerischen und wissenschaftlichen Aufgaben gegenübergestellt und will deshalb den Erneuerungsprozess ihres Rechtskleides zu einem angemessenen Abschluss bringen. Nächste Schritte werden im Rahmen der Generalversammlung des Vereins „Allgemeine Anthroposophische Gesellschaft“ am 19. März 2005 im Goetheanum in Dornach bekanntgegeben.

Die Anthroposophische Gesellschaft ist eine weltweite Gesellschaft mit rund 50 Landesgesellschaften und 50 000 Mitgliedern in allen Kontinenten. Sie führt im Goetheanum eine Freie Hochschule für Geisteswissenschaft. Die wichtigsten Anwendungsgebiete der Anthroposophie in aller Welt sind die Waldorfpädagogik, der biologisch-dynamische Landbau (Demeter) und die anthroposophische Medizin mit ihren Therapien und Heilmitteln.


This week at the Goetheanum

Goetheanum –
School of
Spiritual Science

The Goetheanum is the headquarters for the School of Spiritual Science and the General Anthroposophical Society. The School of Spiritual Science with its eleven sections is active worldwide in research, development, teaching, and the practical implementation of its research findings and is supported by the Anthroposophical Society.

Events range from lectures on special themes, to large, international conferences, to performances by  ensembles and guest performances in Eurythmy, theater, puppetry and music. 

Situated in the Jura landscape, 10 Kilometers South of Basel, the Goetheanum sits grand on the Dornach hill, with its expressive architecture and picturesque garden park, café and a bookstore.