Die Herde ist zurück auf dem Gelände

Erstellt von Michèle Melzer |

Nach nun 6 monatiger Überwinterung auf dem nahegelegenen Tüfleten-Hof bei Hochwald, bei Familie Gebhardt-Gradolfer, ist nun die 6 köpfige Herde rätisches Grauvieh, bestehend aus Vreni, Zwickel und Zera, mit ihrem Nachwuchs vom Herbst letzten Jahres - den Bullenkälbern Arjuna, Anatoli und Arturo, seit 2 Wochen, zurück auf den Goetheanum-Wiesen und man kann sehen, wie sehr sie das frische grüne Gras geniessen. Es war Zeit, so der Bauer und Betreuer der Herde Paul Pieterse, dass sie zurück kommen, denn die Wiesen sind durch den Regen die letzten 2 Wochen fast 50cm in die Höhe geschossen. Man sieht wie sehr vertraut Paul Pieterse mit der Herde ist und wie stimmig die Herde ein Teil des Geländes geworden ist,  wie sehr sie sich hier wohl fühlt.

Die Muttertiere sind schwanger und wir werden diesen Herbst wieder Nachwuchs erwarten können.

Paul Pieterse mit der Herde auf der Südwiese
Zurück