Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

Sommerferien
2. Juli – 20. Juli
30. Juli – 24. August

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 8. Oktober 2018.

Neue Studiengänge: ‹Postgraduate Stage Kurs› und ‹Anthroposophie durch Eurythmie›.

Das berufsbegleitende Angebot startet mit den Kursreihen ‹Grundlagen der Anthroposophie› und ‹Goethes Naturwissenschaften entdecken› am 26./27. Oktober 2018.

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

16.10.2017 00:01 Alter: 309 days
Von: Jasmin Peschke

Aktionen des Sektionskreises Ernährung zum Welternährungstag

Die Uno-Organisation Food and Agriculture Organization (FAO) hat den Welternährungstag am 16. Oktober für einen sorgsamen und gerechten Umgang mit Lebensmitteln ins Leben gerufen. Mitglieder des Sektionskreises Ernährung machen mit kleinen Aktionen auf Ernährungsfragen aufmerksam.


Sektionskreis Ernährung (Foto: z.V.g.)

«In Zeiten des Überflusses hungern immer noch über 800 Millionen Menschen.» Mit diesem Hinweis macht Heinz Fendrich auf die steigende Anzahl Hungernder aufmerksam. Der Küchenchef des heilpädagogischen Heimes Sonnenhof in Arlesheim, Schweiz, serviert deshalb am 16. Oktober Reis und das Linsengericht Dhal. Es ist für Millionen Menschen die einzige Mahlzeit am Tag. In den Schulküchen der freien Waldorfschulen in Frankreich wird mit einem Infoposter angeregt, Food Waste zu vermeiden. «Die Menge der weggeworfenen Lebensmittel wurde an unserer Schule deutlich reduziert, seit die Schüler dank einer ‹Rohkost, Suppen & Salat›-Bar ihre Vorspeisen selbst auswählen können und nicht fertig portioniert vorgesetzt bekommen», sagt Ina Chesnier von der Waldorfschule in Sorgues bei Avignon. Petra Kühne, Leiterin des Arbeitskreises für Ernährungsforschung in Deutschland, klärt über die Auswirkungen des Fleischkonsums auf Klima, Umwelt und Tierwohl in einem Newsletter auf und ermuntert zum Einkauf von ökologischen, regionalen und saisonalen Lebensmitteln.

«Die biodynamische Landwirtschaft nimmt in Anspruch, einen innovativen Beitrag zur Sicherung der Welternährung zu liefern», sagt Ernährungskoordinatorin Jasmin Peschke von der Sektion für Landwirtschaft am Goetheanum. «Wichtige Prinzipien dabei sind: langfristige Bodenentwicklung durch Betriebe mit Pflanzenbau und Tierhaltung, aktiver Aufbau der Biodiversität durch biodynamische Züchtung, enge Kooperation zwischen Erzeuger, Verarbeiter und Handel sowie aufbauende Lebensmittel durch die Anwendung der biodynamischen Präparate.»

Im Sektionskreis Ernährung arbeiten Fachleute an Themen der anthroposophischen Ernährung. In der Zeitschrift ‹Das Goetheanum› Nr. 42/2017 gehen Jasmin Peschke und Jean-Michel Florin von der Sektion für Landwirtschaft auf Ernährungstrends ein. Sie plädieren für eine individuelle Ernährung, durch die eine Beziehung zum jeweiligen Lebensmittel gefördert wird.


Veranstaltungen heute

14:30  · Seminarraum

Jahreslaufkreis

Wöchentliche vertiefende Naturbeobachtung. Treffpunkt vor dem Südeingang

Besichtigungen

Besichtigung: täglich 8 bis 22 Uhr
Führung: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.
Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

05.05.2018 – 29.08.2018

Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr, Samstag 9 bis 17 Uhr

"INSPIRATION" Licht, Finsternis und Farbe

Ausstellung von Andrea Raiser in der Buchhandlung. Vernissage am 5. Mai um 16 Uhr

30.06.2018 – 21.09.2018

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Malereien zu Gedichten

Christiane Usadel. Vitrinenausstellung im Foyer

13.09.2018 – 30.11.2018

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Zum Leben und Werk des Dichters und Malers Johannes Leibl (1907-1943)

Andrea Hitsch. Vitrinenaustellung

Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.