Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

28.10.2016 10:00 Alter: 354 days
Von: Sebastian Jüngel

Verlag am Goetheanum: Goetheanum-Kalender neu im Angebot

Der Verlag am Goetheanum gibt ab 2017 erstmals einen Bildkalender mit Motiven des Goetheanum heraus. Ausgewählt wurden eher unbekannte Fotos des ersten Goetheanum von Gertrud von Heydebrand-Osthoff; die Aufnahmen vom zweiten Goetheanum sind von Simon Andreas Peter.


Als Freie Hochschule für Geisteswissenschaft und "Haus des Wortes" hat sich das Goetheanum eine anspruchsvolle Kulturaufgabe gesetzt. Es wurde ursprünglich ab 1913 als Holzbau mit einem Sockel aus Beton errichtet. Nachdem das Gebäude in der Silvesternacht 1922/23 durch Brandstiftung zerstört worden war, erfolgte von 1925 bis 1928 der Wiederaufbau vollständig in Beton.

Rudolf Steiner hat dabei eine fundamentale gestalterische Umwandlung vollzogen – durch Auswahl und Zusammenstellung der Kalendermotive kann man gleichsam zwischen den Zeiten und Räumen hin- und hergehen und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede studieren. Das erste Goetheanum strahlt durch das Baumaterial Holz und die überwiegend runden Formen Wärme und Geborgenheit aus. Die Fotos von Gertrud von Heydebrand-Osthoff zeigen in beeindruckender Schärfe Feinheiten des Holzbaus außen und seine Einbettung in die Landschaft. Der Beton lässt das zweite Goetheanum weniger verletzlich erscheinen; seine nüchterne Formensprache wirkt extrovertierter. In den Aufnahmen von Simon Andreas Peter erscheint vor allem der Reichtum der Lichteffekte im und um das zweite Goetheanum.

Der Verlag am Goetheanum wird auch in den Folgejahren Kalender mit eher unbekannten Fotos des ersten Goetheanum und weitere besondere Perspektiven auf das zweite Goetheanum herausgeben.

Das erste und das zweite Goetheanum, Kalender 2017, 42 x 57 cm
Fotos von Gertrud von Heydebrand-Osthoff, Simon Andreas Peter
Verlag am Goetheanum, 14 Seiten, 30 Euro/38 Franken
ISBN 978-3-7235-1569-3


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

09:00

Arbeitswochen der medizinischen Arbeitsgruppe

Auf Einladung

09:00

Forschungswoche zur Allgemeinen Menschenkunde

Auf Einladung

17:30  · Südatelier

Sprechchor für Jedermann/Jederfrau

Mit Jens-Peter Manfrass. 12 CHF, Tickets am Saaleingang

19:30  · Holzhaus

Gedenkfeier für Dietrich Rapp

09:00

Entfällt: Mathematische Studientage

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 07.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

15.10.2017 – 30.10.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Structures vivantes Lumières colorées

Ausstellung von Denise Arbert im Terrassensaal

27.10.2017 – 15.12.2017

Täglich 8 bis 22 Uhr

Ausstellung

Werke von Richard Hey (England) in der Vorstandsetage

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.