Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

19.08.2017 21:00 Alter: 63 days
Von: Sebastian Jüngel

Tonaufnahmen des Sinfonieorchesters Basel

Von 14. bis 19. August nahm das Sinfonieorchester unter Leitung seines Chefdirigenten Ivor Bolton eine neue CD im Goetheanum auf und lud ein, Werkausschnitte von Gabriel Fauré zu hören.


Ivor Bolton (Foto (Ausschnitt): Benno Hunziker, Basel)

Ob Opernhaus Zürich, Kammerorchester Basel oder Sinfonieorchester Basel – sie alle haben den Großen Saal des Goethe­anum für Tonaufnahmen genutzt. Nach dem Konzert am 9. Oktober 2016 und dem Anhören der letzten Einspielung des Opernhauses Zürich war dem Sinfonieorchester Basel klar: Wir kommen wieder. Im August war es so weit. Das Orchester machte die Tonaufnahmen für seine CD ‹The secret Fauré› und startete das neue Konzertformat ‹Ivor lädt ein› mit Ein­blicken in die Musik der Einspielung.

Im Gespräch von Hans-Georg Hofmann, Leiter künstlerische Planung, mit Tonmeister Andreas Werner ging es auch um die Akustik des Großen Saals. Die Sprache sei gut verständlich, der große und hohe Saal akustisch gut – und vor allem sei es ruhig. Dazu muss man wissen, dass das Basler Stadtcasino – eigentliche, jedoch im Umbau befindliche ‹Heimat› des Sinfonieorchesters Basel – von Auto- und Tramverkehr umtost wird. Auch wenn Andreas Werner die Akustik im Stadtcasino mehr schätzt als im Goetheanum, sei für die Aufnahme von Werken Luigi Nonos 2001 und jetzt der Bühnenmusiken von Gabriel Fauré der Saal in Ordnung. Ivor Bolton zum selben Thema: «Ich mag den Geist und die Atmosphäre dieses fantastischen Saales.»

Stefan Hasler, seitens der Goethe­anum-Leitung für die Bühne zuständig, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. An Ostern 2018 wird das Sinfonieorchester Basel am Goetheanum den dritten Aufzug von Richard Wagners ‹Parsifal› mit dem Karfreitagszauber konzertant spielen; einführen werden Hans-Georg Hofmann und Stefan Hasler.


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

09:00

Arbeitswochen der medizinischen Arbeitsgruppe

Auf Einladung

17:00

Begleitstudium Grundlagen der Anthroposophie

Sechs Wochenendseminare mit Constanza Kaliks, Robin Schmidt und Bodo von Plato

19:00

Eurythmie Solo- und Duo-Festival

19:00

Hochschularbeit der Sektion für Schöne Wissenschaften

15:00  · Puppentheater Felicia

Frau Holle

15:00  · Grundsteinsaal

Aufführung II

Eurythmie Solo- und Duo-Festival

20:00  · Grundsteinsaal

Aufführung III

Eurythmie Solo- und Duo-Festival

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 07.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

15.10.2017 – 30.10.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Structures vivantes Lumières colorées

Ausstellung von Denise Arbert im Terrassensaal

27.10.2017 – 15.12.2017

Täglich 8 bis 22 Uhr

Ausstellung

Werke von Richard Hey (England) in der Vorstandsetage

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.