Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

18.03.2016 16:00 Alter: 2 yrs
Von: Sebastian Jüngel

Neuer Eingangsbereich im Westen

Als Auftakt von Jahrestagung und Generalversammlung der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft wurde am 18. März der neu gestaltete Bereich des Westeingangs mit den rund 200 Anwesenden feierlich eröffnet.


Angelika Kissling eröffnet den neu gestalteten Eingang im Westen des Goetheanum (Foto: Sebastian Jüngel)

Das jüngste Mitglied in Dornach, Angelika Kissling  (21), durchschnitt das goldene Band. Vor dem Foyer folgte die Würdigung der beteiligten Personen und Firmen durch Paul Mackay (Vorstand), darunter Yaike Dunselmann (NL) als Architekt, Martin Zweifel und Susanne Böttge (Goethe­anum) als Bau­leitung. Anschließend regte Justus Wittich (Vorstand) an, sich ein paar Minuten Zeit zu nehmen, um jemand Neues kennenzulernen. Kaum war dies ausgesprochen, tönte im Eingangsbereich ein kräftiges Gemurmel.

Die Wegführung auf dem Goetheanum-Gelände ist nun deutlich zum Westen mit dem Haupt­eingang gerichtet. Dort kann man vom großzügigeren Windfang neu links die Garderobe nutzen sowie Bücher und Postkarten kaufen; rechts gibt es Eintritts­karten für Veranstaltungen am Goethe­anum und Auskünfte. Diese funktionale Neugliederung wird unterstützt durch zusätzliche Durchgänge im Inneren und neue Fenster nach außen. Der durchlässigere und lichtere Eingangsbereich im Westen lässt sich lesen als Botschaft: "Willkommen am Goetheanum".

Zu was aber wird man willkommen geheißen? Darauf gibt aktuell eine Fotoausstellung Antwort. Man betritt sie, indem man an Faust und Mephisto vorbei in das Foyer vor dem Grundsteinsaal tritt. Hier hängen weitere Szenenfotos der Neuinszenierung von Goethes "Faust 1 und 2", der  für den esoterischen Kern des Goethe­anum steht: der strebende Mensch zwischen Widerstand und Versuchung, im "Faust" zusammengefasst und personi­fiziert durch Mephistopheles. Wer das Goethe­anum besucht, wird eingeladen, im Lichte der Außenwelt Fragen des Innen­lebens nachzugehen.


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

17:00

Begleitstudium Grundlagen der Anthroposophie

Sechs Wochenendseminare mit Constanza Kaliks, Robin Schmidt und Bodo von Plato

15:00  · Puppentheater Felicia

Das Schneemädchen

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 31.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

27.10.2017 – 06.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

We stand behind the sky

Werke von Richard Heys (England) in der Vorstandsetage

01.11.2017 – 01.08.2018

Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr, Samstag 9 bis 17 Uhr (24.-26.12. geschlossen)

Ausstellung in der Buchhandlung

Bilder von Elisabeth Schmid-Nguyen (bis 1.2.), Marmorskulpturen von Margrit Rotzler, Glasbilder von Monika Wächter-Kagermeier, Bronzeplastiken von Gerhard Helmers, Granitskulpturen von Duilio A. Martins, Eurythmiefiguren von Anna Köhl

14.11.2017 – 06.04.2018

Dienstag 14 bis 19 Uhr, Freitag 14 bis 18 Uhr (geschlossen am 26.12.)

Die Nacht

Ausgewählte Werke aus der Goetheanum Kunstsammlung. Mit Arbeiten von Ernst Aisenpreis, Walter Besteher, Hilde Boos-Hamburger, Hans Kühn, Rudolf Michalik, Otto Rietmann, Philipp Tok, Karl Thylmann. Ausstellung in der Bibliothek (Lesesaal)

25.11.2017 – 06.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Heidi Overhage-Baader

Ausstellung im Terrassensaal

01.01.2018 – 18.02.2018

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Poetische Malerei"

Malerei von Angela und Stefan Koconda. Vitrinenaustellung

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017, 27.4.2018: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.