Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

11.11.2004 11:19 Alter: 13 yrs
Kategorie: Schule und Studium
Von: Axel Mannigel

Für mehr Mitsprache

Landesschülerrat Nordrhein-Westfalen gegründet. Am 6. und 7. November 2004 trafen sich 23 Schüler von 11 Waldorfschulen des deutschen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen (NRW) am ‹Institut für Waldorf-Pädagogik› in Witten/Annen und gründeten den ‹Landesschülerrat NRW›. Ziel: Einflußgleichheit zwischen Schülern, Eltern und Lehrern auf den Lehrplan und die Bildungsstruktur.


Angefangen hat alles auf der ‹captura›-Jugendtagung im Mai (‹Goetheanum› Nr. 24/2004). Bereits da hatte man die Idee, nach Vorbild etwa des Landesschülerrats (LSR) Baden-Württemberg auch in NRW einen LSR zu gründen. David Walter von der Freien Waldorfschule (FWS) Essen und Johanna Fleischer von der FWS Gladbeck taten sich mit zwei Studierenden des ‹Instituts für Waldorf-Pädagogik› und einem weiteren Schüler der FWS Essen zusammen. Gemeinsam kontaktierte man alle Schulen in NRW, um möglichst viele Schüler für den LSR zu mobilisieren.

 

National, regional, lokal

Ziel des LSR ist ganz pragmatisch die bessere Kommunikation zwischen den Schülern und zur bundesweiten Schülervertretung. Informationsaustausch unter den Schülern, die sich in lokalen Schülervertretungen (SV) organisieren sollen, war ein Hauptaspekt während des Treffens.

Zur Realisation der schulinternen SV hat der LSR-NRW die Gruppe SV-Wanderer gebildet: Schüler, die persönlich zu den Schulen fahren und dort helfen, eine SV zu gründen. Denn nur an 50 Prozent der FWS existierten SV und dort oft auch nur auf dem Papier, da die Schüler meist keine Chance hätten, mit den «konservativen Lehrern» zusammenzuarbeiten, so Walter.

Eine zweite Gruppe beschäftige sich mit der Struktur des LSR, etwa der Frage, wie der LSR geleitet werden soll. Eine dritte Gruppe schließlich mache sich Gedanken darüber, welche Ämter und Delegierte eine SV wie auch der LSR haben muß, zum Beispiel Elternratdelegierte.

Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn möglichst viele mitmachen: «Wir hoffen, daß bald Schüler aus allen Waldorf- und Rudolf-Steiner-Schulen in NRW im LSR sind», plädieren Walter und Fleischer.

 

 


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

17:00

Begleitstudium Grundlagen der Anthroposophie

Sechs Wochenendseminare mit Constanza Kaliks, Robin Schmidt und Bodo von Plato

11:00

Fortbildungsreihe der Sektion für Sozialwissenschaften Modul II

Unternehmensführung – Sinngebung – Selbstführung

20:00  · Konferenzraum

Astronomie und Geisteswissenschaft

Die Sternenwissenschaft im Morgenlande I

20:00

Astronomie und Geisteswissenschaft

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 31.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

27.10.2017 – 06.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

We stand behind the sky

Werke von Richard Heys (England) in der Vorstandsetage

01.11.2017 – 01.08.2018

Montag bis Freitag 9 bis 18.30 Uhr, Samstag 9 bis 17 Uhr

Ausstellung in der Buchhandlung

Bilder von Elisabeth Schmid-Nguyen (bis 1.2.), Marmorskulpturen von Margrit Rotzler, Glasbilder von Monika Wächter-Kagermeier, Bronzeplastiken von Gerhard Helmers, Granitskulpturen von Duilio A. Martins, Eurythmiefiguren von Anna Köhl

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.