Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

12.01.2005 11:23 Alter: 13 yrs
Kategorie: Naturwissenschaft
Von: Johannes Kühl

Ende eines Experiments

‹Goethe-Farbenstudio› in Dornach muß schließen. Geld- und Personalmangel führen zur Schließung einer Dornacher Institution: Wer in der letzten Zeit die Goetheanumstraße hoch- oder hinunterlief, konnte vor dem ehemaligen Farbenstudio einen Container mit Sperrmüll sehen. Doch das Anliegen des Farbenstudios wird nicht aufgegeben.


Seit Jahrzehnten konnten Besucher von Dornach an der Goetheanumstraße das ‹Goethe Farbenstudio› besuchen. Heinrich O. Proskauer hatte es zusammen mit Freunden in den 50er Jahren zunächst als Versuchsraum, 1970 dann als Farbenstudio gegründet, dort viele Experimente durchgeführt und vor allem Hunderten, wahrscheinlich Tausenden von Menschen die Goethesche Farbenlehre nahegebracht.

Proskauer verfolgte mit seiner Arbeit neben dem wissenschaftlichen Anliegen vor allem einen volkspädagogischen Impuls. So war das Farbenstudio zunächst lange in der Betreuung durch die pädagogische Sektion am Goetheanum. In den 90er Jahren ging es an die naturwissenschaftliche Sektion über. Nach Proskauers Tod hat zunächst Frank Pflüger die Arbeit in aufopferungsvoller Weise fortgeführt; in der letzten Zeit wurde das Studio von Peter Stebbing betreut.

Gleichzeitig wurden Kurse zur Farbenlehre mehr und mehr auch in den Räumen der Naturwissenschaftlichen Sektion gegeben, und die Räume des Farbenstudios wurden immer weniger benutzt. Die finanzielle Situation des Goetheanum erlaubt es nun zunehmend weniger, derart prominent gelegene Räume kostenlos zur Verfügung zu stellen. So haben wir uns im Goetheanum entschlossen, die Arbeit ganz in den Bereich der Naturwissenschaftlichen Sektion zu verlegen und das Studio in seiner bisherigen Form aufzulösen. Das ist einerseits bedauerlich, andererseits erscheint es aus der Sache heraus richtig, zumal es zurzeit keine Menschen in Dornach gibt, die das Studio eigenständig weiterführen könnten.

Wir werden in der Naturwissenschaftlichen Sektion dafür sorgen, daß man auch weiter am Goetheanum die Farbenlehre kennenlernen kann.

 

Johannes Kühl ist Leiter der Naturwissenschaftlichen Sektion. Hinweis: Vor längerer Zeit wurde ein ‹Förderverein für goetheanistische Farbenlehre› gegründet. Dort kann man einen Experimentalkasten zur Farbenlehre erwerben. Grellingerstrasse 25, CH–4052 Basel, info@goetheanistische-farbenlehre.org.


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

09:00

Arbeitswochen der medizinischen Arbeitsgruppe

Auf Einladung

09:00

Forschungswoche zur Allgemeinen Menschenkunde

Auf Einladung

09:00

Entfällt: Mathematische Studientage

20:00  · Rudolf Steiner Halde Saal

Vortrag von Gerald Häfner

Zweig am Goetheanum

"Die Sozialen Forderungen unserer Zeit und die Zielsetzungen der Sozialwissenschaftlichen Sektion in den nächsten Jahren"

20:00  · Konferenzraum

Die Geheimwissenschaft (GA 13)

Christian Morgenstern-Zweig. Auskunft Elsbeth Lindenmaier

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 07.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

15.10.2017 – 30.10.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Structures vivantes Lumières colorées

Ausstellung von Denise Arbert im Terrassensaal

27.10.2017 – 15.12.2017

Täglich 8 bis 22 Uhr

Ausstellung

Werke von Richard Hey (England) in der Vorstandsetage

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.