Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

03.11.2004 10:43 Alter: 13 yrs
Kategorie: Politik und Zeitgeschehen
Von: Axel Mannigel

Ein Europa aus Volkes Hand

‹BürgerKonvent – Agenda 2009› für Europa gegründet. «In Anbetracht der Tatsache, daß in dem bisherigen verfassunggebenden Prozeß der EU deren Bürgerschaft von jeglicher wirksamen unmittelbaren Beteiligung ausgeschlossen war, [...] hat die IG Eurovision, eine seit 1999 bestehende Nichtregierungsorganisation zur Realisation neuer sozialer Ideen und demokratischer Projekte im Europa des 21. Jahrhunderts, die Initiative zur Bildung des ‹BürgerKonvents für Europa› ergriffen.»


So lautet der Beginn der Gründungserklärung des ‹BürgerKonvents›, der mit der ‹IG Eurovision› im ‹Internationalen Kulturzentrum Achberg› (DE) bei Wilfried Heidt beheimatet ist. Der ‹BürgerKonvent› erkennt zwei «grundlegende Defizite» der nun vorliegenden und unterzeichneten EU-Verfassung: Sie sei «ganz unzureichend» hinsichtlich ihrer «demokratischen Qualität». Zudem baue sie noch immer auf einem durch «zentralistische, einheitsstaatliche Vorstellungen geprägten Verständnis der ‹Union› auf [...].» Deshalb will der ‹BürgerKonvent› die Zivilgesellschaft aktiv ins Spiel bringen. Ziel sei es, «gleichzeitig mit der nächsten Wahl zum Parlament der EU 2009 den Stimmberechtigten aller Mitgliedsländer bis maximal drei Verfassungsentwürfe als Alternative zu den zwischenzeitlich geltenden konstitutionellen Ordnungen zur Entscheidung vorzulegen».

Ein Jahr vor der Wahl sollen, von der EU verantwortet, die Entwürfe in alle Länder transportiert, in die jeweilige Sprache übersetzt und eine Vorabstimmung organisiert werden, sollten mehr als drei Entwürfe zur Diskussion stehen. Die so auf drei konzentrierten Entwürfe wären dann öffentlich in den Medien zu diskutieren. Schließlich würde derjenige geltendes Recht, der bei der endgültigen Abstimmung die meisten Stimmen erhielte.

Ausgearbeitet würden die Entwürfe von Arbeitsinitiativen, die durch Interessierte in allen Ländern zu gründen seien. Zweimal jährlich soll eine Konferenz der Initiativen, die sich selbst bestimmen und tragen sollen, stattfinden. So ist man überzeugt, «daß sich auf diese Weise alle Bürgerinnen und Bürger der EU am verfassunggebenden Prozeß für ihren sozialen Organismus auf allen Ebenen [...] im Maß ihres Interesses und Willens frei und gleichberechtigt beteiligen können». Man darf gespannt sein, wie weit dies geschehen wird.

 

Kontakt: ‹BürgerKonvent›, Panoramastraße 30, DE-88147 Achberg, Tel. +49/8380/335, -982 28, Fax -675, eu@buergerkonvent.info.


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

09:00

Arbeitswochen der medizinischen Arbeitsgruppe

Auf Einladung

09:00

Forschungswoche zur Allgemeinen Menschenkunde

Auf Einladung

09:00

Entfällt: Mathematische Studientage

11:00

Fortbildungsreihe der Sektion für Sozialwissenschaften Modul I

Die Dreigliederung des Sozialen Organismus

17:00

Begleitstudium Grundlagen der Anthroposophie

Sechs Wochenendseminare mit Constanza Kaliks, Robin Schmidt und Bodo von Plato

19:00

Eurythmie Solo- und Duo-Festival

19:00  · Grundsteinsaal

Aufführung I

Eurythmie Solo- und Duo-Festival

19:00

Hochschularbeit der Sektion für Schöne Wissenschaften

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 07.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

15.10.2017 – 30.10.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Structures vivantes Lumières colorées

Ausstellung von Denise Arbert im Terrassensaal

27.10.2017 – 15.12.2017

Täglich 8 bis 22 Uhr

Ausstellung

Werke von Richard Hey (England) in der Vorstandsetage

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.