Bibliothek

Die Goetheanum Bibliothek 
umfasst rund 110.000 Bücher.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 14 bis 19 Uhr
Freitag, 14 bis 18 Uhr

 

 

Studium

Im Herbst beginnen die neuen Studiengänge. Das Studienjahr in deutscher, englischer und spanischer Sprache beginnt am 2. Oktober 2017.
Das berufsbegleitende Angebot startet mit der Kursreihe ‹Grundlagen der Anthroposophie› am 20./21. Oktober 2017. Weitere Informationen

Forschung

Die Sektionen der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft gehen weltweit Fragestellungen und Forschungsprojekten nach. Hier Einblicke in einige der aktuellen Vorhaben: Naturwissenschaft · Landwirtschaft · Medizin · Heilpädagogik und Sozialtherapie · Pädagogik · Mathematik-Astronomie · Schöne Wissenschaften · Redende und Musizierende Künste · Bildende Künste · Sozialwissenschaften · Jugend

Verlag am Goetheanum

Der Verlag am Goetheanum ist der älteste anthroposophische Verlag.

Aus dem Leben am Goetheanum

05.01.2005 10:54 Alter: 13 yrs
Kategorie: Schule und Studium
Von: Axel Mannigel

‹Austrocknen›

Russische Waldorfschulen ab 1. Januar 2005 finanziell ärmer. Nicht nur durch die Zwangsversteigerung eines Teiles des russischen Ölkonzerns ‹Yukos› macht die russische Regierung unter Wladimir Putin deutlich: alle Macht dem Staat! Nun geht es auch den russischen Waldorfschulen an den Kragen, denn ab 1. Januar müssen sie ohne jegliche staatliche Unterstützung auskommen.


Wie Holger Niederhausen von den ‹Freunden der Erziehungskunst› in Berlin auf Anfrage mitteilte, seien Ende August 2004 einige föderale Gesetze geändert worden. So sei auch die die Möglichkeit, daß nichtstaatliche Schulen nach ihrer Akkreditierung staatliche Finanzhilfe bekommen können, gestrichen. Bisher hätten die nichtstaatlichen Schulen eine Unterstützung, die etwa 30 bis 40 Prozent der realen Unkosten deckte – Lehrergehälter auf niedrigem Niveau und einige wenige der laufenden Kosten –, bekommen. Inzwischen überlegten einige Regionen, ob eine regionale Unterstützung weiterhin stattfinden solle. Selbst falls der Staat dies erlauben sollte, würde dies aber der Einzelfall bleiben, so Niederhausen.

Da die russischen Waldorfschulen in freier Trägerschaft nunmehr alle Kosten selbst tragen müßten, sei ihre Belastung um etwa die Hälfte gestiegen. Reichten die Gehälter der Lehrer schon bisher nicht zum Überleben – viele müßten sich weitere Jobs suchen – kämen nun auf die freien Waldorfschulen in Rußland erst recht schwere Zeiten zu.

Der Staat wolle die nichtstaatlichen Einrichtungen finanziell ‹austrocknen›. Und Sergej Lowjagin, Moskauer Waldorflehrer, sagt: «Die Freiheit geht langsam von Rußland zurück.» Eine alternative Pädagogik, meint Niederhausen, sei aber wichtiger denn je – ebenso wie die Solidarität der deutschen Schulbewegung.


Mysteriendramen

Weihnachten 2017 am Goetheanum

Zur Tagung (26.–31.12.)

Zu den Aufführungen (27.–31.12.) 

 

 

Veranstaltungen heute

17:00

Begleitstudium Grundlagen der Anthroposophie

Sechs Wochenendseminare mit Constanza Kaliks, Robin Schmidt und Bodo von Plato

09:00  · Rudolf Steiner Halde Atelier

Kolloquium zum sprachschöpferischen Impuls Rudolf Steiners

Christiane Haid, verantwortlich. Auf Einladung.

14:30  · Seminarraum

Jahreslaufkreis

Wöchentliche vertiefende Naturbeobachtung. Treffpunkt vor dem Südeingang

18:00  · Südatelier

Neun Original-Skizzen von Rudolf Steiner für Maler

Naturstimmungen: Sommerbäume

20:00  · Buchhandlung am Goetheanum

Das 20. Jahrhundert lesen - Auseinandersetzung mit Texten und Autoren des 20. Jahrhunderts

Mit Constanza Kaliks, Bodo von Plato und Robin Schmidt. Eintritt frei

20:00  · Konferenzraum

Leitfäden durch die Mantren der Ersten Klasse

Mit Virginia Sease und Oliver Conradt. Für Mitglieder der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft

Führungen

Allgemeine Führung mit einer Einführung in die Geschichte des Goetheanum, in die Biografie Rudolf Steiners und die Grundlagen der Anthroposophie: samstags, 14 Uhr. Treffpunkt: Empfang. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf Deutsch und Englisch.

| Weitere Informationen
| Themenführungen (auf Bestellung)

Ausstellungen

25.03.2017 – 07.01.2018

Täglich 8 bis 22 Uhr

Brentanos Studio

Øya. 77 Bilder von Hannes Weigert im Westtreppenhaus

20.09.2017 – 20.12.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

"Welch reicher Himmel, Stern an Stern" (Goethe)

Aus 100 Jahren anthroposophischer Dichtkunst. Vitrinenausstellung

15.10.2017 – 30.10.2017

Täglich von 8 bis 22 Uhr

Structures vivantes Lumières colorées

Ausstellung von Denise Arbert im Terrassensaal

27.10.2017 – 15.12.2017

Täglich 8 bis 22 Uhr

Ausstellung

Werke von Richard Hey (England) in der Vorstandsetage

Bitte beachten Sie
die reduzierten Öffnungszeiten
des Grossen Saals:

29.12.2017: Keine Besichtigung

13.–15.12., 19.–21.12.2017 und 28.,12., 30.12., 31.12.2017: 13.30–14 Uhr

17.2.2018: 13.30–14.15 Uhr


Das Goetheanum ist Zentrum eines weltweit tätigen Netzwerks spirituell engagierter Menschen. Als Sitz der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft dient es dem Austausch über spirituelle Fragen und der Fortbildung auf künstlerischem und wissenschaftlichem Feld. Die Veranstaltungen reichen von Vorträgen über Fachkolloquien bis zu großen internationalen Kongressen und umfassen Aufführungen der eigenen Ensembles und Gastspiele in Eurythmie, Schauspiel, Puppenspiel und Musik. Gelegen in der Juralandschaft, 10 Kilometer südlich von Basel, erhebt sich das Goetheanum in seiner expressiven Architektur auf dem Dornacher Hügel mit malerischem Gartenpark, Café, Buchhandlung und Kartenshop.